ADEBAR-Patenschaft

Aktuelle Informationen

31.03.2015icon_top

ADEBAR: Auslieferung ab 10. April 2015

news_picDie von uns mit der Herstellung beauftragte Druckerei in Kleve hat mitgeteilt, dass die Auslieferung des Atlas Deutscher Brutvogelarten ab dem 10. April 2015 erfolgen wird. Da etwa 4.000 Bestellungen vorliegen, wird der Versand einige Tage in Anspruch nehmen. Sollten Sie zu den Subskribenten gehören und seit der Bestellung des Atlas Ihre Adresse geändert haben, dann teilen Sie diese bitte kurzfristig mit. Am besten per Email an Thomas Thissen oder postalisch an

Dachverband Deutscher Avifaunisten e.V.
An den Speichern 6
48157 Münster

Auch eine telefonische Mitteilung ist möglich: 0251 / 210140-0.

Sollten Sie ADEBAR noch nicht bestellt haben, dann geht es hier zur Online-Bestellmöglichkeit

Zudem bieten wir Ihnen eine kostenlose Leseprobe an.

12.02.2015icon_top

ADEBAR — Subskription mit Preisvorteil endet am 28. Februar 2015

news_picWer ADEBAR zu einem reduzierten Preis erwerben will, muss sich sputen: Nur noch bis zum 28. Februar 2015 können Sie das Werk zum Vorzugspreis von 69,90 € je Exemplar zzgl. Porto- und Versandkosten von 4,10 € bestellen. Die Subskription gewährt einen Nachlass von etwa 30 % auf den Buchhandelspreis.

Wichtig: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am ADEBAR können das Werk sogar für nur 39,90 € zzgl. Porto- und Versandkosten von 4,10 € erstehen. Der Rabatt beträgt 60 % gegenüber dem Buchhandelspreis. Die Frist für das Mitarbeiterangebot endet erst am 31. Dezember 2015.

[mehr]

30.01.2015icon_top

ADEBAR im Druck

news_picDie eine oder der andere hatte unsere Grußbotschaft zum Jahreswechsel aufmerksam gelesen und erfreut zur Kenntnis genommen, dass ADEBAR im Druck ist. Inzwischen haben wir alle Fragen mit der Druckerei geklärt, und heute können wir verkünden: Die Produktion hat begonnen. Mit der Auslieferung des Atlaswerkes darf etwa Ende des 1. Quartals gerechnet werden. Den genauen Liefertermin geben wir noch rechtzeitig bekannt.

Der Atlas deutscher Brutvogelarten ist das Ergebnis einer zehnjährigen Zusammenarbeit. Am Gelingen dieses wohl aufwändigsten Projektes in der Erforschung der heimischen Avifauna beteiligten sich mehrere tausend Akteure — bei den Kartierungen, der Auswertung der immensen Datenmengen, der Bereitstellung und Abstimmung fachlicher Informationen, an der Abfassung und Korrektur von Texten oder durch finanzielle Zuwendungen und Spenden. Ihnen allen gebührt unser aufrichtiger Dank!

[mehr]

07.07.2011icon_top

ADEBAR-Bilder vollständig

Es ist vollbracht! In den nächsten Tagen werden die letzten der 310 Art-Aquarelle von Paschalis Dougalis an die glücklichen Paten versendet. Die letzten Bilder sehen Sie unten als kleine Piktogramme. Größere Versionen finden Sie auf den Projekt-Seiten der Stiftung Vogelmonitoring Deutschland, wo Sie auch weiterhin Spendenpatenschaften eingehen können. Auch hier haben wir eine Schallmauer durchbrochen - es sind nun ebenso viele Spenden- wie Bildpatenschaften, weswegen wir uns an dieser Stelle nochmals herzlich für Ihre Unterstützung bedanken möchten!

Jetzt Spendenpate werden von ..

adebar adebar adebar
adebar adebar adebar
adebar adebar adebar

 

08.06.2011icon_top

ADEBAR-Bilder fast vollständig

Und wieder ein großer Schritt auf der Zielgeraden — aktuell fehlen noch 9 Bilder, bis alle in Deutschland brütenden Arten in Aquarellen von Paschalis Dougalis dargestellt wurden. Die aktuell fertiggestellen Bilder haben wir unten für Sie noch ein Mal aufgelistet.
Auch weiterhin sind Sie herzlich willkommen, bei unserer Aktion teilzunehmen und eine Spendenpatenschaft abzuschließen. Jede Spendenpatenschaft mit einem Mindestbetrag von 100 Euro (für Privatpersonen) wird im Atlas auf der Seite Artkapitels abgedruckt, sofern nicht bereits 5 solche Spender aufgelistet sind.
Folgende Arten haben diese 5 Spendenpatenschaften erreicht: Mauersegler, Blaukehlchen, Haussperling, Dohle, Schreiadler, Kolkrabe, Ortolan, Schleiereule, Graugans sowie der Zaunkönig.
Möchten Sie von den unten aufgelisteten Arten Pate werden, können Sie direkt den Verweisen folgen, um mehr zu erfahren.

Jetzt Spendenpate werden von ..

[mehr]

27.04.2011icon_top

Neue ADEBAR-Bilder ausgeliefert - nur noch 29 Bilder fehlen!

Wieder sind 30 Bilder ausgeliefert worden, so dass nunmehr lediglich 29 Bilder fehlen, bis alle ADEBAR-Bilder gemalt sind. Schauen Sie sich die Bilder doch einfach mal auf den Seiten der Stiftung Vogelmonitoring an. Untenstehend haben wir für Sie die Bilder schon einmal zusammengefasst.
Und noch ein Countdown läuft - es fehlen mit Stand vom 27.04.2011 nur noch 891 Euro bis zur 100.000 Euro-Grenze. Sie möchten helfen, dass wir diese Grenze schnell erreichen? Nichts leichter als das. Auf den Stiftungsseiten können Sie leicht eine Spendenpatenschaft abschließen. Wir sind für jeden Betrag dankbar, aber bedenken Sie bitte, dass wir lediglich Spendern mit Beträgen ab 100 Euro (für Privatpersonen) einen Platz bei der unterstützten Art im späteren Druckwerk zusichern können, solange nicht bereits 5 Spender diese Art unterstützen.

adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar


23.03.2011icon_top

Neue ADEBAR-Bilder eingetroffen

Aktuell sind 35 weitere Bilder fertiggestellt und ausgeliefert worden. Damit fehlen nunmehr weniger als 60 Bilder, um die Artenliste zu komplettieren. Ansehen kann man die Bilder auf den Seiten der Stiftung Vogelmonitoring
Auch bei den Spenden nähern wir uns zwei Meilensteinen. Einerseits unterstützen bereits 581 Paten die Erstellung des Atlas und es fehlen nur noch 19 weitere, um sagenhafte 600 Paten zu erreichen. Andererseits fehlen auch nur noch 2.264 Euro um die magische Grenze von 100.000 Euro zu erreichen.
Machen Sie jetzt mit und helfen Sie uns durch Ihren Beitrag bei der Fertigstellung von ADEBAR.

adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebaradebaradebar


11.02.2011icon_top

Neue ADEBAR-Bilder eingetroffen

Mittlerweile sind weit über die Hälfte aller ADEBAR-Bilder vorhanden und können auf den Seiten der Stiftung Vogelmonitoring eingesehen werden.
Schauen Sie doch einfach mal, ob Ihre Lieblingsarten auch schon vorhanden sind. Auch Spenden sind natürlich weiterhin möglich.

adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar adebar


11.11.2010icon_top

200. ADEBAR-Spendenpatenschaft geht an die Waldohreule

news_picDie Waldohreule erfreut sich in der ADEBAR-Gemeinde besonderer Beliebtheit. Sie hat gleich vier Paten, darunter Gabriele Sander, die am 9. November 2010 die 200. ADEBAR-Spendenpatenschaft gezeichnet hat.
Neben den Spendenpaten gibt es 310 Bildpaten. Der Gesamterlös der Patenschaftsaktion beläuft sich inzwischen auf nahezu 91.000 Euro. Damit rückt die 100.000 Euro-Marke in greifbare Nähe! Nach wie vor können Spendenpatenschaften übernommen werden. Viele gute Bekannte warten sogar noch auf ihren ersten Spendenpaten, darunter Amsel, Hausrotschwanz, Kohlmeise und Wintergoldhähnchen.
[mehr]

08.09.2010icon_top

Drei neue Brutvogelarten in Deutschland – Bildpatenschaften zu vergeben!

news_picWährend der ADEBAR-Kartierung konnten erneut Bruten der bislang nur unregelmäßig oder vereinzelt auftretenden Arten Kurzschnabelgans, Moschusente und Zebrafink in Deutschland nachgewiesen werden. Von der Moschusente gelang 2008 ein Brutnachweis im Raum Saarluis weit abseits menschlicher Siedlungen, die Kurzschnabelgans brütete seit 2008 im Raum Mannheim und der Zebrafink brütete ebenfalls 2008 an der Salzach in Bayern. Alle drei Arten gelten als Neozoen, sie sind also nicht ursprüglich Teil unserer Vogelwelt, sondern erst durch Hilfe des Menschen zu uns gelangt und vermutlich aus Haltungen entflogen. Die auch in den Küstengebieten Norddeutschlands überwinternde Kurzschnabelgans brütet auf Grönland, Island und Spitzbergen, die Moschusente ist in Süamerika beheimatet. Die Heimat des Zebrafinken ist hingegen Australien. [mehr]

30.08.2010icon_top

Über 100 ADEBAR-Illustrationen fertiggestellt – Bildpaten voller Lob!

news_pic"Das Warten hat sich gelohnt!" Solch begeisterte Reaktionen erreichen uns immer wieder, wenn die Bildpaten ihr ganz persönliches Aquarell in den Händen halten. Der Künstler Paschalis Dougalis hat der inzwischen stattlichen Sammlung von ADEBAR-Illustrationen jetzt weitere 30 Aquarelle hinzugefügt die auf unserer Webseite zur Aktion "ADEBAR-Pate" bewundert werden können. Für mehr als ein Drittel der 308 Vogelarten, die in Deutschland zwischen 2005 und 2009 gebrütet haben, liegen jetzt hochwertige Grafiken vor, die das spätere Druckwerk ansprechend bebildern werden. Wir sind schon jetzt auf die ausstehenden Aquarelle gespannt! [mehr]

15.03.2010icon_top

Heinz Sielmann Stiftung unterstützt ADEBAR mit 50.000 EUR

news_picMit 50.000,- EUR wird die Heinz Sielmann Stiftung in diesem Jahr das ADEBAR-Projekt unterstützen. Ihre enge Verbundenheit mit dem Projekt hat die HSS bereits mehrfach durch großzügige finanzielle Zuwendungen zum Ausdruck gebracht: Dank ihrer Hilfe konnten der Pilotatlas sowie die beiden aufwendigen Zwischenberichte herausgegeben werden und 2008 auch die Landeskoordinatoren finanziell unterstützt werden. Mit der diesjährigen Zuwendung sollen die Auswertungen vorangetrieben werden. Für das großzügige Engagement wollen wir – im Namen aller Beteiligten – der HSS an dieser Stelle herzlich danken. [mehr]

03.02.2010icon_top

Martina Dahms: 100. Spendenpatin!

news_picWas haben Graugans, Seidenreiher, Rothuhn, Kolkrabe und Dreizehenmöwe gemeinsam? Allesamt sind sie Patenkinder von Martina Dahms, die ADEBAR mit zwei Bild- und vier Spendenpatenschaften unterstützt. Der Kolkrabe ist ihr Lieblingsvogel und die Graugans hat die Dahms′sche Fürsorge dem glücklichen Umstand zu verdanken, dass Konrad Lorenz seine Gans "Martina" rief! Gleich zweimal bedachte sie jetzt die Dreizehenmöwe – vielleicht in Erinnerung an einen erlebnisreichen Ausflug auf die Insel Helgoland, wo sich etwa 6.500 Paare dieser an steilen, meist hohen Felswänden brütenden Hochseevogelart tummeln? Wir wissen es nicht. Wir freuen uns aber darüber, dass es die unterschiedlichsten Anlässe gibt, unser gemeinsames Projekt "ADEBAR" durch eine Spende zu unterstützen.

12.01.2010icon_top

ADEBAR-Bildpatenschaften "ausverkauft"

news_picKeine zwei Tage nach unserer letzten Meldung war es soweit: Sämtliche aktuell oder ehemals in Deutschland brütenden Vogelarten haben "ihren“ Bildpaten gefunden: Christian Magerl aus Freising in Bayern übernahm die Patenschaft für die Fleckschnabelente. "Ich bin Pate, weil das Projekt ADEBAR für mich als Ornithologe und als Vorsitzender des Umweltausschusses des Bayerischen Landtags von großer Bedeutung ist.“ Wir freuen uns insbesondere auch darüber, dass ADEBAR in unserem größten Bundesland an so prominenter Stelle einen engagierten Fürsprecher gefunden hat. [mehr]

07.01.2010icon_top

ADEBAR von mehr als 400 Paten getragen!

news_picAls 399. verpassten Andrea und Robert Tüllinghoff kurz vor dem Jahreswechsel ganz knapp die Jubiläumspatenschaft, die Justus Maierhofer dann im neuen Jahr am 3. Januar 2010 buchte. "Ich übernehme eine Patenschaft zum Brachpieper, da ich diese Vogelart seit 1986 zusammen mit Frank Neuschulz in der Nemitzer Heide "begleite", und nun innerhalb eines Projekts für diese Art umfangreiche Maßnahmen zum Aufbau und Erhalt der Population im EU-Vogelschutzgebiet Nemitzer Heide (Wendland, Niedersachsen) umsetzen darf."

Oft ist sind es langfristige „Beziehungen“ zu unseren gefiederten Objekten der Begierde, die entscheidend dazu beitragen, sich als Pate für ADEBAR zu engagieren. Bei den Tüllinghoffs dürfte es allerdings eher eine Begegnung der ganz besonderen Art gewesen sein, die die Wahl auf die Sumpfohreule fallen ließ, gelang ihnen doch im zurückliegenden Jahr erstmals der Brutnachweis dieser in Nordrhein-Westfalen nur sporadisch brütenden Eulenart in einem der von ihnen als Mitarbeiter der Biologischen Station Kreis Steinfurt betreuten Feuchtwiesenschutzgebiete.

Sicher hätten wir auch Dr. Frank Neuschulz unter den ADEBAR-Paten begrüßen dürfen, der im August 2008 viel zu früh – im Alter von 54 Jahren – kurz nach Antritt einer Reise in das südliche Afrika plötzlich und völlig unerwartet verstarb. Frank Neuschulz war für die Naturschutzpolitik der Deutschen Umwelthilfe verantwortlich und ein gleichsam begeisterter wie kenntnisreicher Ornithologe, der die Avifaunistik in Deutschland und den DDA jederzeit nach besten Kräften unterstützt hat. [mehr]

22.06.2009icon_top

300. Patenschaft abgeschlossen – die Zwergdommel fand in Bernd Katzer ihren "Fürsorgeberechtigten".

Pünktlich zum Sommeranfang konnten die Stiftung Vogelmonitoring Deutschland und der DDA den 300. Paten in der ADEBAR-Familie begrüßen:


übernahm heute die Bildpatenschaft für die Zwergdommel. Die Zwergdommel ist ein Langstreckenzieher und trifft erst im Mai in den Brutgebieten ein. Ihre leisen Balzrufe sind noch bis in den Juli hinein zu hören. Nachdem ihr Brutbestand bis Anfang der 1990er Jahre dramatisch abgenommen hatte und die Art in einigen Bundesländern bereits ausgestorben war, wurde im letzten Jahrzehnt eine Trendwende festgestellt: Es kam zu einer leichten Bestandserholung, und 2005 waren es deutschlandweit wieder zwischen 99 und 159 Brutpaare.

245 der insgesamt 305 aktuellen oder ehemaligen Brutvögel Deutschlands haben bereits jetzt einen Bildpaten gefunden. 55 Paten spendeten direkt für ihre Lieblingsart. Unser herzlicher Dank geht an Herrn Katzer wie auch an alle anderen Freunde und Förderer des ADEBAR-Projektes, die durch ihre Zuwendungen nicht nur dazu beitragen, die aktuell laufenden Auswertungen zu finanzieren, sondern auch die Illustration des späteren Druckwerkes sicherstellen! Wer auch gern ein Original der vom Künstler Paschalis Dougalis – 2003 mit dem „Silbernen Uhu“, dem deutschen Preis für Vogelmaler, ausgezeichnet – angefertigten Aquarelle in seinen Händen halten möchte, sollte sich beeilen: nur noch 60 Arten warten auf einen Bildpaten.

02.06.2009icon_top

Aktion "ADEBAR-Pate": 250 Paten geben über 50.000,- EUR

Exakt 50 Tage nach dem Start war es soweit: Die Stiftung Vogelmonitoring Deutschland und der DDA begrüßten am Pfingstsonnntag den 250. ADEBAR-Paten und noch während der Feiertage fiel auch die Marke von 50.000,- EUR!
Jubiläumspate ist

der die Bildpatenschaft für die Silbermöwe übernahm.

Nach Pfingsten hat das Interesse an der Übernahme von Patenschaften nochmals zugenommen, nachdem in den Zeitschriften "Der Falke" und "Die Vogelwelt" für die Aktion "ADEBAR-Pate" geworben wurde: 25 weitere Paten sind seitdem zur großen ADEBAR-Familie gestoßen und können nun sicher sein, dass ihr Engagement auch im späteren ADEBAR-Druckwerk sichtbar wird.

Allen alten wie neuen Freunden und Förderern möchten wir an dieser Stelle wie immer ganz herzlich danken!

28.04.2009icon_top

Herzlicher Dank an bereits 200 ADEBAR-Paten!

Exakt 14 Tage nach dem Start der Aktion "ADEBAR Pate" konnte heute die 200. Patenschaft geschlossen werden:


Damit unterstützen bereits 175 Bild- und 25 Spendenpaten das ADEBAR-Projekt - eine tolle Unterstützung, für die wir allen Freunden und Förderern ganz herzlich danken!

Die ADEBAR-Familie wächst und gedeiht prächtig, und wir dürfen stolz darauf sein, dass die Begeisterung für das Projekt ungebrochen anhält. Weil inzwischen mehr als die Hälfte aller Brutvogelarten Deutschlands einen Bildpaten gefunden hat, wird in zunehmenden Maße gespendet, um auf diese Weise der Sympathie für die jeweilige Lieblingsart dauerhaften Ausdruck im späteren ADEBAR-Druckwerk zu verleihen. Und nicht selten wird das Angebot genutzt, eine Bild- oder Spendenpatenschaft zu verschenken.

14.04.2009icon_top

Sensationeller Start: Nach 24 h bereits 100 ADEBAR-Paten!

Sind Sie bereits ADEBAR-Pate? Falls nicht, sollten Sie sich sputen, wenn Sie noch Ihre „Lieblingsart“ ergattern wollen. Denn auf ungeahnt positive Resonanz stößt die Bereitschaft von Vogelfreunden, Feldornithologen und Naturschutzeinrichtungen wie auch von Unternehmen, das ADEBAR-Projekt durch Übernahme einer Artpatenschaft finanziell zu unterstützen.

Das Interesse an der Übernahme einer ADEBAR-Patenschaft war bereits im Vorfeld des offiziellen Starts am Ostermontag im April 2009 groß und einige Interessenten ließen sich sogar „vormerken“, ohne genau zu wissen, was sie erwartet. Die heutige Entwicklung hat unsere kühnsten Erwartungen jedoch bei weitem übertroffen: Nach nicht einmal 24 Stunden wurde die 100. Patenschaft geschlossen. Über rund 20.000 EUR darf sich das ADEBAR-Projekt freuen! Allen Freunden und Förderern gebührt für diese spontane Unterstützung unser herzlichster Dank!

Falls Sie auch dabei sein wollen: Den Einstieg als ADEBAR-Pate finden Sie auf den Internetseiten des DDA und der Stiftung Vogelmonitoring Deutschland.

13.04.2009icon_top

Paten für ADEBAR!

Liebe Freunde, verehrte ADEBAR-Paten, herzlich willkommen zum Start unseres neuen Projektes zur Unterstützung von ADEBAR, dem von mehr als 3.000 ehrenamtlichen Mitarbeitern getragenen ersten bundesweiten Atlas deutscher Brutvogelarten. Sicher haben Sie schon viel über das Projekt gehört. Und sicher sind Sie - wie auch wir - begeistert von der ungebrochen positiven Resonanz, die dem Vorhaben seit dem Start 2004 entgegengebracht wird. Nach nunmehr fünf Jahren neigt sich das Projekt dem Abschluss zu. Zur Zeit laufen die letzten Nachkartierungen; parallel wurde bereits damit begonnen, die zig Millionen Datensätze auszuwerten, die inzwischen unsere Datenbanken füllen. Allen ehrenamtlichen Mitarbeitern und auch den Landeskoordinatoren an dieser Stelle herzlichen Dank für die immense Arbeit, die sie in den letzten Jahren geschultert haben! [mehr]

Aktueller Stand

Bislang unterstützen

  • 521 Spender mit
  • 311 Bildpaten mit

ADEBAR mit

Schwarzstorch

SchwarzstorchDaniel Laux

Spendenpate

"Ich bin Pate, weil mich die Vogelwelt schon seit meiner Kindheit fasziniert und ich so, neben meiner beruflichen und ehrenamtlichen Arbeit, einen weiteren Teil zum Schutz der Arten beitragen möchte."

Bekassine

BekassineChristian Niederbichler

Spendenpate