Herzlich Willkommen bei der

Stiftung Vogelwelt Deutschland

Auf unseren Seiten finden Sie eine Vielzahl an Informationen rund um die Stiftung.

24.04.2015icon_top

Neuer Brutvogelatlas liefert umfassenden Datenfundus

news_pic
Feierliche Übergabe des Atlas Deutscher Brutvogelarten an Prof. Beate Jessel
Die Kartierung von 80 Millionen Brutpaaren und damit mehr als 400.000 Stunden ehrenamtlicher Arbeit stecken in „ADEBAR“, dem neuen Atlas Deutscher Brutvogelarten. Damit liefert das Werk einen umfassenden Datenfundus zu allen 280 in Deutschland brütenden Vogelarten. Es belegt dabei unter anderem, dass Buchfink und Amsel die häufigsten Arten sind. Vorgestellt wurde der Brutvogelatlas heute von der Stiftung Vogelwelt Deutschland und dem Dachverband Deutscher Avifaunisten in Bonn.

[mehr]

23.04.2015icon_top

Stiftung mit neuem Namen: Stiftung Vogelwelt Deutschland

news_pic
Die Stiftung Vogelmonitoring Deutschland wurde am 16. August 2003 in Chemnitz gegründet. Im Folgejahr übernahm sie die Federführung beim bundesweiten Projekt „Atlas Deutscher Brutvogelarten“ (ADEBAR). Die Arbeiten an diesem 10-jährigen Gemeinschaftsprojekt, an dem über 4.000 Vogelkundlerinnen und Vogelkundler aus ganz Deutschland beteiligt waren, sind inzwischen abgeschlossen: Am 24. April 2015 wird im Museum Alexander Koenig in Bonn das Atlaswerk offiziell vorgestellt. Den erfolgreichen Abschluss des Projektes und die Übergabe des Buches an die Öffentlichkeit nehmen wir zum Anlass, die neue Bezeichnung der Stiftung zu verkünden. Fortan werden wir unsere Aktivitäten unter dem Namen „Stiftung Vogelwelt Deutschland“ fortführen. Der Beschluss dazu wurde gemeinschaftlich vom Stiftungsvorstand und Stiftungsrat gefasst. Ziel der Umbenennung ist es, mit einem neuen Namen die Belange von Vogelmonitoring und Vogelschutz noch wirksamer in die breite Öffentlichkeit zu tragen. Die Ziele der Stiftung bleiben unverändert.

Die neue Internetnet-Adresse lautet www.stiftung-vogelwelt.de

Dr. Kai Gedeon

31.03.2015icon_top

ADEBAR: Auslieferung ab 10. April 2015

news_pic
Die von uns mit der Herstellung beauftragte Druckerei in Kleve hat mitgeteilt, dass die Auslieferung des Atlas Deutscher Brutvogelarten ab dem 10. April 2015 erfolgen wird. Da etwa 4.000 Bestellungen vorliegen, wird der Versand einige Tage in Anspruch nehmen. Sollten Sie zu den Subskribenten gehören und seit der Bestellung des Atlas Ihre Adresse geändert haben, dann teilen Sie diese bitte kurzfristig mit. Am besten per Email an Thomas Thissen oder postalisch an

Dachverband Deutscher Avifaunisten e.V.
An den Speichern 6
48157 Münster

Auch eine telefonische Mitteilung ist möglich: 0251 / 210140-0.

Sollten Sie ADEBAR noch nicht bestellt haben, dann geht es hier zur Online-Bestellmöglichkeit

Zudem bieten wir Ihnen eine kostenlose Leseprobe an.

12.02.2015icon_top

ADEBAR — Subskription mit Preisvorteil endet am 28. Februar 2015

news_pic
Cover ADEBAR
Wer ADEBAR zu einem reduzierten Preis erwerben will, muss sich sputen: Nur noch bis zum 28. Februar 2015 können Sie das Werk zum Vorzugspreis von 69,90 € je Exemplar zzgl. Porto- und Versandkosten von 4,10 € bestellen. Die Subskription gewährt einen Nachlass von etwa 30 % auf den Buchhandelspreis.

Wichtig: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am ADEBAR können das Werk sogar für nur 39,90 € zzgl. Porto- und Versandkosten von 4,10 € erstehen. Der Rabatt beträgt 60 % gegenüber dem Buchhandelspreis. Die Frist für das Mitarbeiterangebot endet erst am 31. Dezember 2015.

[mehr]

30.01.2015icon_top

ADEBAR im Druck

news_pic
Copyright: SVD / DDA
Die eine oder der andere hatte unsere Grußbotschaft zum Jahreswechsel aufmerksam gelesen und erfreut zur Kenntnis genommen, dass ADEBAR im Druck ist. Inzwischen haben wir alle Fragen mit der Druckerei geklärt, und heute können wir verkünden: Die Produktion hat begonnen. Mit der Auslieferung des Atlaswerkes darf etwa Ende des 1. Quartals gerechnet werden. Den genauen Liefertermin geben wir noch rechtzeitig bekannt.

Der Atlas deutscher Brutvogelarten ist das Ergebnis einer zehnjährigen Zusammenarbeit. Am Gelingen dieses wohl aufwändigsten Projektes in der Erforschung der heimischen Avifauna beteiligten sich mehrere tausend Akteure — bei den Kartierungen, der Auswertung der immensen Datenmengen, der Bereitstellung und Abstimmung fachlicher Informationen, an der Abfassung und Korrektur von Texten oder durch finanzielle Zuwendungen und Spenden. Ihnen allen gebührt unser aufrichtiger Dank!

[mehr]

logo dda logo hss logo do-g logo drv